von Marc Drewello
01.09.2020, 10:10 Uhr

US-Präsident Donald Trump hat mal wieder seinem Haussender Fox News ein Fernsehinterview gegeben. Doch was er sagte, irritierte selbst seine erzkonservative Fragestellerin.

Laura Ingraham ist eine der größten Anhängerinnen von Donald Trump, die der US-Nachrichtensender Fox News aufzubieten hat. In ihrer Show „The Ingraham Angle“ verteidigt sie den Präsidenten nahezu bedingungslos und zieht regelmäßig über dessen Gegner her. Doch was Trump ihr jetzt erzählte, irritierte offenbar selbst die ultrakonservative Nachrichtenmoderatorin so sehr, dass sie mehrmals nachhaken musste.

Biden wird laut Trump von Schattenmächten gelenkt

In einem längeren Interview, das am Montagabend auf Trumps Haussender ausgestrahlt wurde, behauptete der Präsident, namenlose Personen aus einem „dunklen Schatten“ würden seinen demokratischen Herausforderer Joe Biden kontrollieren. Biden sei die Marionette von „Leuten, von denen Sie noch nie gehört haben, Leuten, die im dunklen Schatten stehen“, sagte Trump, während er mit Ingraham über die Ausschreitungen im Rahmen der Proteste gegen Polizeigewalt und Rassismus im Land sprach.

„Was bedeutet das? Das klingt wie eine Verschwörungstheorie“, entgegnete die Moderatorin und bat den Präsidenten, die Vorwürfe zu erklären.