TV-Kritik

„Die Höhle der Löwen“
Nagellack-Gründerin begeistert alle Löwen – doch nach der Sendung platzte der Superdeal

Judith Williams kämpft in der „Höhle der Löwen“ um einen Deal mit „gitti“ – nach der Sendung platzte das Investment

© Stefan Gregorowius / TV Now

von Daniel Bakir
31.08.2020, 23:10 Uhr

Das gab’s noch nie in der „Höhle der Löwen“: Das Nagellack-Startup „gitti“ erhält von den Investoren fünf konkurrierende Angebote – und steht nun doch ohne Deal da. Denn nach der Sendung sagte Judith Williams ab.

„Die Höhle der Löwen“ ist zurück – und der Konkurrenzkampf zwischen den TV-Investoren der Gründershow ist härter denn je. Gleich in der ersten Folge der neuen Staffel kommt es zu einem besonderen Showdown: Das Nagellack-Startup „gitti“ überzeugt derart, dass alle anwesenden Löwen ein konkurrierendes Angebot abgeben. „Das gab’s noch nie, dass alle fünf Löwen bieten“, ruft Carsten Maschmeyer, der sich von Nebenlöwin Judith Williams sogar selbst einen Finger lackieren lässt, um sich vom Produkt zu überzeugen.

Dabei ist das Investment nicht gerade günstig: 300.000 Euro für gerade einmal acht Prozent ihrer Firma möchte Gründerin Jennifer Baum-Minkus haben. Sie hat…