WOLFSBURG – LYON -:- (Anstoß 20 Uhr MESZ)
————- 

19:44 Uhr: Die Größte, zumindest was die Länge angeht, ist Wendie Renard. Die französische Abwehrspielerin ist 1,87 Meter groß – bei Kopfballduellen wird es schwer für die Spielerinnen des VfL Wolfsburg, allen voran Torjägerin Pernille Harder. Apropos… 

19:39 Uhr: 
Wolfsburg:
Abt – Blässe, Goessling, Doorsoun, Janssen – Engen, Popp – Huth, Harder, Rolfö – Pajor. 

Lyon: Bouhaddi – Bronze, Buchanan, Renard, Karchaoui – Gunnarsdottir, Kumagai -. Cascarino, Maroszan, Majri – Le Sommer. 

19:35 Uhr: Olympique Lyon ist in Europa der klar dominierende Frauenfußballverein der letzten Jahre. Der französische Serienmeister hat bereits sechsmal die Champions League. Bei Olympique stehen unter anderen die deutsche Nationalspielerin Dzsenifer Marouzsan und die Weltfußballerin von 2018, Ada Hederberg aus Norwegen, unter Vertrag. Hederberg fehlt heute jedoch verletzungsbedingt. Und Hegerberg-Ersatz Nikita Parris ist für das Finale gesperrt. Und damit kommen wir zu den Aufstellungen.

19:31 Uhr: „Wir glauben daran“, sagt VfL-Trainer Stephan Lerch, „dass Lyon schlagbar ist“. In den vergangenen vier Spielzeiten triumphierte Olympique Lyon in der Champions League. 2016 (3:4 im Elfmeterschießen) und 2018 (1:4 nach Verlängerung) scheiterten die Wolfsburgerinnen im Finale an dem französischen Klub, 2017 und 2019 bereits im Viertelfinale.

19:30 Uhr: Herzlich Willkommen zum DW-Liveticker: Das Champions League-Finale der Frauen steht an und wie bei den Männern haben es ein französiches und ein deutsches Team ins Endspiel geschafft: Seriensieger Olympique Lyon sowie der VfL Wolfsburg, der zuletzt 2014 diesen Wettbewerb gewinnen konnte.