Särge, Spielzeugwaffen, Kürbisse
Was die Belarussen Alexander Lukaschenko zum Geburtstag schenkten

Belarus, Minsk: Demonstranten halten die ehemalige belarussische Nationalflagge hoch, während sie durch einen Stacheldrahtzaun an ihrem Protestmarsch behindert werden sollen

© DPA

Der Sonntag war der 22. Tag der Massenproteste in Belarus und gleichzeitig der 66. Geburtstag von Alexander Lukaschenko. Zu diesem Anlass brachten die Demonstranten dem verhassten Diktator einige symbolträchtige Geschenke mit. 

In Belarus protestierten am Sonntag erneut nach Schätzungen 100.000 bis 200.000 Menschen gegen das Regime von Alexander Lukaschenko. Sie fordern den Rücktritt von Lukaschenko. Am 22. Tag der Massenproteste wurden die Demonstranten besonders kreativ. Denn an diesem Tag feiert der Diktator seinen 66. Geburtstag. Und so brachten die Belarussen Geschenke für ihren verhassten Machthaber mit. 

Bereits am Morgen legten Aktivisten Kürbisse vor dem Parlamentsgebäude aus. Ein symbolträchtiges Geschenk: Nach alter belarussischer Tradition zeigt eine Braut auf diese Weise ihrem Bräutigam, dass sie ihn nicht leiden kann.

Сегодня беларуски в национальных строях выкатили тыквы к дому правительства.

Выкатывание тыквы – это обычай,…