Tausende Menschen haben in Washington, D.C., gegen Rassismus und Polizeigewalt demonstriert. Sie versammelten sich vor dem Lincoln-Memorial, wo vor 57 Jahren Martin Luther King seine Rede „I have a Dream“ hielt.