Von Patrick Beuth, Dinah Deckstein, Simon Hage, Martin U. Müller, Marcel Rosenbach und Hilmar Schmundt.

Sie kam spät, die Corona-Warn-App des Bundes, doch als sie endlich da war, lud VW-Chef Herbert Diess sie noch am ersten Tag auf sein Smartphone. „Und ich wünsche mir, dass möglichst viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Volkswagen-Konzerns in Deutschland es genauso machen.“ Auch BMW-Chef Oliver Zipse appellierte an seine Leute, die App zu installieren: „privat oder dienstlich!“ Fast alle Dax-Konzerne schalteten gemeinsame Anzeigen und warben fürs Mitmachen.

Wie selbstbestimmt ist der Download noch, wenn der Boss dringend empfiehlt, die App zu nutzen? Zumal einzelne Firmen noch weitergehen. Bei ihm häuften sich die Anfragen von Unternehmen, die die Corona-Warn-App für Mitarbeiter mit Dienst-Smartphone verpflichtend machen wollen, teilte der Mainzer IT-Rechtsanwalt Stephan Schmidt per Twitter mit. Seit Mitte der Woche beschweren sich erste Arbeitnehmer in sozialen Netzwerken, ihre Chefs hätten den Download angeordnet.