Auf der CES in Las Vegas stellt der global operierende Automotive-Zulieferer Aptiv seine Smart-Vehicle-Architecture (SVA) vor. Die soll es Autobauern ermöglichen, Steuerungsintelligenz zu vereinfachen.

Aptivs Idee einer Smart-Vehicle-Architekture, also einer Architektur für intelligente Autos, soll ein Problem lösen, das mit zunehmendem Automatisierungsgrad immer größer werden wird. Schon heute wird für jedes Fahrassistenzsystem im Auto ein Steuergerät mit eigener Software benötigt. Mit der Zahl der Systeme steigt auch die Zahl weiterer Boxen mit zusätzlicher Software. Die Interoperabilität …
weiterlesen auf t3n.de